GehWege

Für Menschen, mit denen wir aufgrund ihrer beruflichen Neuorientierung in Kontakt sind, für Menschen, die wir coachen oder andere Interessierte, ist das Gehen eine Möglichkeit, das Denken außerhalb des gewohnten Settings mit der körperlichen Erfahrung zu verbinden und in der Bewegung eine Ressource für das Fortschreiten der Gedanken zu entdecken .... "beim Gehen beginnt das Denken zu wildern..." ( Otl Aicher).

Der Hunger nach Spürbarem, Erlebbarem, Direktheit, Einfachheit und Unkompliziertheit wird gestillt. Wir sind still und im Dialog. Körper, Atem und Geist werden als Einheit erfahren. Aus der Stille und der Bewegung des Gehens selbst-bewusst werden, spüren und ganz werden. Die Bewegung unterstützt uns dabei, in einen Zustand zu gehen, im dem wir fokussiert sind und leichter fähig, Gefühle und Gedanken wahrzunehmen und auszudrücken. Jeder gesunde Mensch kann gehen.

Beim Gehen spielen Elemente wie Verunsicherung und Orientierung eine wichtige Rolle. Erfahren Sie in Bewegung, wie sich aus Unsicherheit Orientierung ergibt und daraus neue Perspektiven und Handlungsweisen für den (beruflichen) Alltag erwachsen. Wie es notwendig ist, den festen Standpunkt immer wieder aufzugeben, um weiter zu kommen. Wie es Umwege und Rückwege gibt, Ziele und Perspektiven.

Wir gehen einzeln zu individuell vereinbarten Terminen in München und Venedig und zunehmend auch an anderen Orten, die Ihnen Ressource für die Arbeit sein können.

Neugierig? Sprechen Sie mit uns!

Deutsch